Ganztagsschule

Die Bemühungen die Ilmenau-Schule zu einer Ganztagsschule umzubauen dauern an und können hier in Kurzform nachvollzogen werden.

2018/19

Im Frühjahr 2019 wurde eine Arbeitsgruppe aus Politik, Schule und Elternschaft gebildet, die unter Leitung von den Architekten Frau Bartsch und Herrn Hartwich das Raumprogramm für die neue Schule entwickelten. Die Planung eines Konzeptes, das auf der Zügigkeit der Schule basiert, wurde durch die seit längerem andauernde Diskussion um die notwendige Größe der Schule erschwert. Eine Entscheidung über die notwendige Größe und über einen Neubau steht noch aus.

2017/18

Nachdem die erwarteten Fördergelder nicht bewilligt wurden und das Ausmaß der notwendigen Renovierung insbesondere beim Brandschutz immer höhere Kosten ergab, wurde der Bau gestoppt und über einen Neubau nachgedacht. Da das Schulgelände für eine größere Schule leider nicht ausreichend groß ist, musste auch über einen neuen Standort nachgedacht werden. Hier wurden mehrere Optionen geprüft und ein Bau auf dem naheliegendem Sportplatz für möglich gehalten. Im Frühjahr 2018 wurden trotz Überlegungen zu einem Neubau Brandschutztüren und eine Brandmeldeanlage in der Schule eingebaut.

2016/17

Zunächst erfolgte der Abriss des alten Feuerwehrhauses im Oktober 2016 um dort an selber Stelle eine Mensa zu errichten. Wegen steigender Kosten durch Brandschutzauflagen wurde mit dem Bau selbst  noch nicht begonnen, sondern auf Fördergelder vom Bund gewartet.

 




2015/16

Seit Beginn des Schuljahres 2015/16 werden gemeinsam mit dem Schulträger die baulich notwendigen Veränderungen geprüft und festgestellt. Diese sind umfangreicher als zunächst vorhergesehen. Der geplante Beginn des Ganztagsschulbetriebes zum Schuljahr 2016/17 musste verschoben werden.

 

2014/15

Nach einer Elternbefragung im Sommer 2014, die einen Bedarf an nachmittäglicher Betreuung ausgewiesen hat, haben im Schuljahr 2014/15 alle Gremien das Thema bearbeitet und die Einrichtung einer Ganztagsschule mehrheitlich befürwortet. Anschließend hat sich der Schulvorstand für das Modell einer offenen Ganztagsschule entschieden, d.h. die Teilnahme am Nachmittag ist freiwillig. An drei Tagen in der Woche (Dienstag, Mittwoch, Donnerstag) werden Kinder das Ganztagsschulangebot bis 15.00 Uhr nutzen können. Der Nachmittag erstreckt sich erlassgemäß auf das Mittagessen und eine sich anschließenden Mittagspause sowie auf zwei weitere Stunden. Geplant ist neben einer Lern - und Förderzeit ein (wechselndes) AG-Angebot.

 

Unsere Schule

ist ein Haus

für uns alle

 

 

 

Kontakt

Ilmenau-Schule

Deutsch Evern

Moorfeld 2

21407 Deutsch Evern

04131/79342 (Tel.)

04131/790197 (Fax)

sekretariat@gsdeutschevern.de 

Bürozeiten

Montag,

Mittwoch,

Donnerstag

und

Freitag

von

7:30 Uhr - 11.30 Uhr

foerderverein@grundschule-deutsch-evern.de